2. Emsdettener Kuratorenworkshop
Neue Wege der Kunstvermittlung

12. - 14. September 2004

Das KURATORENPROGRAMM
Zielgruppe: Kunsthistoriker, Kunstvermittler, Kulturmanager, Künstler, Kuratoren

Projekt:
Die Ausstellungseröffnung: Wir verändern die 'Sendeformate'
Die Werft – Ausstellungsprojekt in der Galerie Münsterland, Emsdetten

Kooperation:
Galerie Münsterland e.V. und Praxisforum Berufsorientierung

Kuratorische Prozesse setzen komplexe Wahrnehmungsprozesse voraus. Insbesondere wenn die Kunstprojekte an ungewöhnlichen Orten stattfinden: Kunst im öffentlichen Raum, Kunst im Wirtschaftskontext, Kunst am Bau – oft verändern sich unmerklich die ‚Sendeformate’. In Deutschland gibt es bisher keine Kuratorenschule, die die standardisierten Rituale des Ausstellungswesens reflektiert und Alternativen erarbeitet.

Das Kuratorenprogramm des Praxisforums vermittelt grundsätzliche und innovative Konzeptionen kuratorischer Praxis. Das Programm möchte die direkte Zusammenarbeit mit Künstlern und Kuratoren fördern und zu experimenteller Konzeptarbeit anregen. In den 1990er Jahren setzte eine Neudefinition des Gesellschaftsbezuges ein: Kunst sollte demokratisch werden und im Gesellschaftsraum neu verankert werden. Die gegenwärtigen Wahrnehmungsprozesse von Kunst im öffentlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsraum sind derzeit noch nicht endgültig veranlagt, doch gerade in dieser Unbestimmtheit liegt ihr Potential.

Programm:
Am 12. September (bis 14. September) 2004 setzt das Praxisforum das Kuratorenprogramm in Kooperation mit der Galerie Münsterland e.V. Emsdetten fort.

Weitere Informationen, Programm, Anmeldung, Kontakt und Bewerbungen bitte ausschließlich an das Praxisforum: www.praxisforum-berufsorientierung.de